Campus

Die Kantonsschule Zürcher Unterland (KZU) liegt am Stadtrand von Bülach, nur dreissig ÖV-Minuten von Zürich, Winterthur und Schaffhausen entfernt. Sie befindet sich in Flughafennähe, urban und doch im Grünen, umgeben von Feldern, Bauernhöfen und – gelegentlich – dem Klang von Kuhglocken.

Der grosszügige Campus besteht aus drei Gebäuden mit über 100 Unterrichtszimmern, vier Turnhallen, modernen Sportanlagen im Freien, einer Aula, einer Mensa mit Gartenterrasse, einem Planetenlehrpfad, diversen Terrarien und Aquarien und einem Biotop, in dem die Frösche im Frühjahr quaken. Bei schönem Wetter treffen sich unsere Schülerinnen und Schüler auf den Treppen im Freien und am Brunnen neben dem Wahrzeichen unserer Schule, der Skulptur «Durchschritt» von Annemie Fontana.

Hauptgebäude

Hier dreht sich alles um Unterricht. Der Klassentrakt umfasst über 80 Klassen- und Fachzimmer. Im ersten Stock sind die meisten zentralen Dienste zu finden: Rektorat, Sekretariat, Administration, Lehrerzimmer, Kopierraum, Mediothek.

Mediothek

Ein Arbeits- und Aufenthaltsraum mit ca. 30’000 Medien (Bücher, Karten, CDs, DVDs, …). Die Mediothekarinnen und Mediothekare stehen auch gerne beratend zur Verfügung und kümmern sich um alle medialen Anliegen.

Mensa

Der SV-Service bietet ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot: Snacks, Salate, Buffet, warme Mittagsmenus mit und ohne Fleisch, Getränke, Tee und Kaffee. Mikrowellen stehen im Foyer der Aula zur Verfügung, um Mitgebrachtes warmzumachen. Picknicken ist in der Mensa erlaubt! Zudem stehen an verschiedenen Standorten Automaten für die schnelle Verpflegung zwischendurch.

Aula

Ein grosser Saal für ein grosses Publikum – inkl. hauseigener Orgel. Neben der Verwendung für schulische Anlässe ist die Aula auch ein viel frequentierter Treffpunkt für kulturelle Veranstaltungen im Zürcher Unterland. Regelmässig treten hier die Big Band und das Jugendsinfonieorchester der KZU auf, an der Erzählsoirée erhalten junge Literatinnen und Literaten ihre erste Bühne und am Perlentauchen wird jedes Jahr die beste Maturitätsarbeit ausgezeichnet.